Thema: Auffindbarkeit

Energieeffizienz durch optimierte Auffindbarkeit

Wer seine Website und deren Inhalte sichtbar machen möchte, kommt an den großen Suchmaschinen, allen voran Google, nicht vorbei. Durch technische und inhaltliche Maßnahmen an den Websites werden die Rankings und die Sichtbarkeit in den Ergebnislisten der Suchmaschinen verbessert.

Doch wie hilft eine bessere Auffindbarkeit

Vereinfacht gesagt, je schneller ein Interessent auf Ihren digitalen Unternehmensauftritt aufmerksam wird und je schneller genau die Inhalte gefunden werden, die gesucht werden, desto weniger Energie wird „verschwendet“. Das gilt sowohl für die Suche über Google und Co., als auch für die Inhalte auf der Seite selber.

Optimierung Ihrer Nutzerführung

Eine klare Menüstruktur, verständliche Gliederungen und inhaltlich wertvolle Informationen geben jeder Website enormen Mehrwert und sorgen dafür, dass User nicht endlos zu Seiten navigieren, die ihnen nicht zweckdienlich sind.

Damit steigern Sie zusätzlich die Zufriedenheit Ihrer Besucher und verbessern die Kundenbindung und Kundengewinnung.

Optimierung der Auffindbarkeit

Der Fachbegriff für die Optimierung der unbezahlten Suche ist SEO (Search Engine Optimization). SEO kann auf verschieden Arten geschehen. Zusammengefasst sind das alle Maßnahmen, die dazu dienen, die Sichtbarkeit einer Website und ihrer Inhalte für Benutzer einer Websuchmaschine zu erhöhen. Die Optimierung bezieht sich auf die Verbesserung der unbezahlten Ergebnisse im 'organischen' Suchmaschinenranking (Natural Listings).

Man unterscheidet grundsätzlich Offpage und Onpage SEO.

Offpage findet außerhalb Ihres Webauftritts statt. Durch Querverweise, Backlinks und die Eintragung in verschiedene externe Listings erhöhen Sie die Relevanz Ihrer Themen in den verschiedenen Kontexten anderer Webseiten. Wenn andere Webseiten auf Sie verweisen, zeigt das den Suchmaschinen, dass Ihre Seiten wichtige Informationen zu den externen Themen beisteuern können.

Onpage SEO sind Maßnahmen, die Sie selbst auf Ihren eigenen Seiten treffen. Dazu zählen zum einen gut strukturierte, übersichtliche und durch Überschriften und Beschreibungen kategorisierte Seiten, und zum anderen natürlich die Relevanz der in den Seiten zu findenden Inhalte für den Suchenden.

Suchmaschinen sind über die Jahre so intelligent geworden, dass Sie sich Ihre Seiten 'ansehen' können wie ein normaler Mensch. Wenn Ihre Inhalte also leicht verständlich und übersichtlich strukturiert sind, können die Bots von Suchmaschinen diese besser verstehen und Ihren Zielgruppen zuordnen. Als Folge dessen werden Suchmaschinen Ihre Seiten dann öfters vorschlagen, wenn Sie Thematisch zur Suche passen.

Die Referenz: Google

Da Google mit seiner Suchmaschiene mittlerweile einen Markanteil von knapp 80% weltweit hat (Quelle: Statista), kann man davon ausgehen, das Ihre Seite mit den von Google vorgeschlagenen Optimierungen insgesamt besser gefunden wird.

Was wir testen

Da die Optimierung der Inhalte Ihrer Seite stark mit ihrer Zielgruppe und Ihrem Vorhaben zusammenhängen, können diese nicht umfänglich auf Semantik geprüft werden. Wir untersuchen den strukturellen Aufbau, die Syntax, die Lesbarkeit und ob es in Ihren Seiten Meta-Informationen gibt, die den Suchmaschinen helfen, Ihre Inhalte korrekt einzuordnen. Natürlich prüfen wir auch den fehlerfreien Abruf dieser Informationen und ob es in Ihren Seiten zu einem Fehler komt, der das potentielle Ergebnis ihrer SEO-Optimierungen beeinträchtigt. Was genau dazu gehört lesen Sie in unseren FAQs.